KIR Typisierung


KIR TYPE Typisierung

KIR Typisierung

KIR TYPE und EPITOP TYPE SSP-Testkits

SSP-Testkits zur Bestimmung der KIR-Genotypen und deren HLA-Liganden auf molekulargenetischer Basis

Natürliche Killerzellen (NK) und bestimmte T-Lymphozyten bilden Killerzellen- Immunoglobulin ähnliche Rezeptoren (KIRs) auf ihrer Oberfläche. Die Genregion
der KIR Rezeptoren ist durch eine hohe Variabilität gekennzeichnet. Als Liganden für einzelne KIR Rezeptoren konnten mittlerweile definierte HLA-Klasse I
Moleküle identifiziert werden.

Bei Knochenmarktransplantationen kann eine gewisse KIR/HLA Disparität den Erfolg der Transplantation beeinflussen. Ferner gibt es Assoziationen bestimmter
KIR Genotypen mit Autoimmunerkrankungen (z.B. Psoriasis) und mit einer verlangsamten Progression einer AIDS Erkrankung.

Der KIR-TYPE Kit erlaubt die Genotypisierung von 14 KIR Genen plus 2 Pseudogenen.

Der Epitop-TYPE Kit erkennt die Allele der HLA-Spezifitäten HLA-Cw Asn80, HLA-Cw Lys80, HLA-B Bw4Threo, HLA-B Bw4Iso und HLA-A Bw4.

SSP zur KIR-Typisierung
KIR TYPE
Produkt:
  • KIR TYPE
  • 20 PCR Mixe
VE:
  • 10 Tests
REF:
  • 7105
mehr
EPITOP TYPE
Produkt:
  • EPITOP TYPE
  • 5 PCR Mixe
VE:
  • 10 Tests
REF:
  • 7106
mehr

 

Zurück zur Transplantationsdiagnostik